X
SEIT 92 JAHREN IM AUFTRAG DES HUNDES: DIE ALBERT-HEIM-STIFTUNG

Als die Albert-Heim-Stiftung am 14. April 1929 gegründet wurde, bestand eine wichtige Aufgabe des Hundes darin, die Milch in die Käserei zu transportieren. Heute - als Folge einer alle Grenzen sprengenden Pandemie und der damit verbundenen Isolierung liegt, die grösste Bedeutung des Hundes in seiner Funktion als Sozialpartner von uns Menschen. Der Hund: vom Arbeitstier zum Psychotherapeuten. 

Und das sind nur zwei wichtige Aspekte aus dem riesigen Spektrum des Angebots unserer Hunde an uns Menschen. Einem Angebot, das ständig grösser wird und noch längst nicht ausgeschöpft ist. So kann er mit seiner Nase seltene Fledermäuse aufspüren und wohl bald auch CORVID-19 diagnostizieren. 

Darüber wollen wir reden. 

Mit ihrer Veranstaltung unter dem Titel "Im Auftrag des Hundes seit 92 Jahren" setzen die Albert-Heim-Stiftung, ihr Förderverein "Fokus Hund" und das 

Naturhistorische Museum Bern ihre gemeinsame Idee um, die vielfältigen und hochinteressanten Forschungsergebnisse, die im Rahmen der durch die Albert-Heim-Stiftung geförderten Projekte entstanden sind, Im Sinne von Information und Transparenz einer breiteren Öffentlichkeit sichtbar zu machen. 

Was eignet sich dazu besser, als die jährliche Verleihung des AHS-Awards am 12. November 2021, einer bereits zur Tradition gewordenen Auszeichnung für innovative und qualitativ überragende Arbeiten von jungen Forschenden. 

Nicht weniger wichtig ist die Möglichkeit, diese Plattform für das Networking und den Erfahrungsaustausch zu nutzen. Unter Hündelerinnen und Hündelern, unter Forscherinnen und Forschern, unter beiden und allen anderen, die sich in irgendeiner Form für den Themenkreis Mensch, Hund und Natur interessieren. Dieser Austausch, so wünscht es sich die Albert-Heim-Sitftung, soll die Gemeinschaft fördern und vielleicht sogar Ideen zu neuen Projekten und Forschungsaufträgen entsehen lassen. Und er soll, auch das soll nicht verwschwiegen sein, den einen oder anderen dazu verführen, Mitglied oder Gönner im Förderverein "Fokus Hund" zu werden. Und nicht zuletzt ist es ein Dankeschön des Stiftungsrates an die vielen Privatpersonen und Institutionen, die uns in irgendeiner Form unterstützen und an die Forschenden, die uns mit Ihren Unterstützungsanträgen immer wieder aufs Neue begeistern.



Einladung und Programm  "Im Auftrag des Hundes seit 92 Jahren" 

15.30 Uhr - Türöffnung
 

  • Begrüssung Albert-Heim-Stiftung mit Fokus Hund und Kynologische Sammlung NHM Bern
Dr. Andrea Meisser 
Dr. Stefan T. Hertwig, Kurator NHM Bern
  • "Beloved" eine Beobachtungsstudie"
Dr. Professor Martin Meyer, Universität Zürich 
  • Spürhunde helfen der Wasserfledermaus  und dem Abendsegler
Dr. Jelena Mausbach, ARTEN Spührhunde 
  • "Arbeitende Hunde - die Arbeit der Hunde: Eine historische Spurensuche." 
Dr. Peter Moser, Leiter Archiv für Agrargeschichte 
  • Fragen & Diskussion 
Dr. Andrea Meisser
  • Verleihung "AHS AWARD 2021" 
  • Apéro riche bis ca. 19.30 Uhr


Im Auftrag des Hundes seit 92 Jahren

GERNE DÜRFEN SIE SICH ANMELDEN...ODER EINFACH VORBEIKOMMEN